Pressecenter
Meldung vom 30.11.2018

Weltcup Historie in Saalbach Hinterglemm

Kurztext (282 Zeichen)Plaintext  

Saalbach Hinterglemm kann bereits auf viele erfolgreich durchgeführte Rennen zurückblicken. Zuletzt gastierte der Audi FIS Skiweltcup 2015 im Glemmtal. 2018 kehrt er zurück. Hier geben wir einen kurzen Überblick über die Geschichte des Weltcups im Glemmtal.

Pressetext (2900 Zeichen)Plaintext  

Die Premiere als Weltcup-Ort hat Saalbach Hinterglemm im Jahr 1972 gefeiert. Annemarie Moser-Pröll hat sich als Erste in der Siegerliste verewigt. Die damals 19-jährige Salzburgerin aus Kleinarl hat im Dezember 1972 den Abfahrtslauf gewonnen, und einen Tag später mit dem Erfolg im Riesentorlauf den „Doppelpack“ in Saalbach Hinterglemm perfekt gemacht.
 
Die Herren haben erstmals 1973 ein Weltcuprennen in Saalbach Hinterglemm absolviert, der Riesentorlauf im Dezember endete mit einem österreichischen Dreifach-Triumph durch Hubert Berchtold, Thomas Hauser und Hansi Hinterseer.
 
In der Woche vom 10. bis 16. März 1980 hat sich Saalbach Hinterglemm als Gastgeber eines unvergesslichen Skifestes präsentiert. Sportlich hat sich das Weltcupfinale zur reinen Familienangelegenheit der Wenzels entwickelt: Die Geschwister Hanni und Andreas Wenzel nahmen die großen Kristallkugeln für die Siege im Gesamtweltcup in Empfang.
 
Beim 2. Weltcupfinale vom 21. bis 27. März 1988 gab es ein riesiges Medienaufkommen: 562 Journalisten aus 16 Ländern haben aus Saalbach Hinterglemm berichtet, 14 TV-Stationen und acht Rundfunksender waren präsent. Sportlich stand das Finale im Zeichen der zwei Giganten Pirmin Zurbriggen und Alberto Tomba. 
 
Unvergesslich: Die „Sonnen-WM 1991“ 
Die WM vom 22. Jänner bis 3. Februar 1991 ist als „Sonnen-WM“ unvergesslich geworden. Für die sportlichen Höhepunkte sorgten vor allem die Salzburgerin Petra Kronberger mit der Goldmedaille in der Abfahrt sowie der junge Zillertaler Stefan Eberharter, dessen Stern in Saalbach Hinterglemm aufgegangen war: Er gewann sensationell Gold in Super G und Kombination. 
 
Doppelsieg für Matthias Mayer beim Weltcup in Saalbach 2015
Den letzten Weltcup trug Saalbach Hinterglemm im Februar 2015 aus. Matthias Mayer holte sich hier den Sieg in der Abfahrt und erstmalig auch im Super-G. Die Veranstalter blicken auf ein weiteres erfolgreich durchgeführtes Weltcup Rennen mit rund 22.000 Zuschauern zurück. 
 
Weitere Meilensteine:
6. Jänner 1994: Erste Herren-Sprintabfahrt in der Geschichte des alpinen Ski-Weltcups (zwei Durchgänge). 
6. Jänner 1998: Hermann Maier gewann den Riesentorlauf und damit sein 1. Weltcuprennen auf österreichischem Boden!
1. März 1998: Die Deutsche Martina Ertl gewann den allerersten Weltcup-Nachtslalom der Damen!
22. Dezember 1999: Ein denkwürdiges Ereignis in der Geschichte von Saalbach Hinterglemm: Das letzte alpine Skirennen im 20. Jahrhundert endet mit einem ÖSV-Dreifach-Triumph im Riesentorlauf durch Christian Mayer, Hermann Maier und Benjamin Raich! 
Jänner 2002: Die vorerst letzten Speed-Weltcuprennen in Saalbach Hinterglemm endeten mit einem Abfahrts-Doppelsieg der Deutschen Hilde Gerg, die Französin Laure Peguegnot gewann den Slalom.
 
Weitere Informationen zum Audi FIS Skiweltcup in Saalbach Hinterglemm am 20. Dezember 2018 finden Sie unter saalbach.com/skiweltcup
 
Karin Pasterer, BSc
Media & PR
 
Tourismusverband
Saalbach Hinterglemm
Glemmtaler Landesstraße 550
A-5753 Saalbach Hinterglemm
T: +43/6541/6800-115
M:+43/660/7063254
 
Sonnen Ski WM 1991 in Saalbach

Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder | 1 Dokument

Bilder

2 953 x 2 044
Sonnen Ski WM 1991 in Saalbach
2 516 x 1 731
Sonnen Ski WM 1991 in Saalbach
765 x 511


Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Sonnen Ski WM 1991 in Saalbach (. jpg )

Maße Größe
Original 2953 x 2044 2,4 MB
Medium 1200 x 830 106,9 KB
Small 600 x 415 52,3 KB
Custom x

Geschichte des Skiweltcups in Saalbach Hinterglemm

.pdf 416,6 KB