Pressecenter
Meldung vom 06.08.2019

Pressemappe Winter 2019/20

Willkommen im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn - Willkommen im Home of Lässig

Kurztext (866 Zeichen)Plaintext  

„Was unterscheidet den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn von anderen Skigebieten?“ wurden wir gefragt. Die Antwort darauf ist ganz einfach: Wir bieten keine klassischen Skiurlaube an. Wir schaffen lässige Bergerlebnisse, die für immer in Erinnerung bleiben. Mit 270 Abfahrtskilometern und 70 modernsten Seilbahnen und Liften gehört die Region zu den Top-Skigebieten in den Alpen. Mit der Ski ALPIN CARD - dem neuen Ticketverbund mit der Schmitten in Zell am See und dem Kitzsteinhorn Kaprun – erweitert sich das Angebot auf 408 Pistenkilometer und 121 Anlagen. „Warum“? Weil man mit dem Ticket nun zusätzlich zum umfangreichen Angebot im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn fabelhafte Aussichten auf den Zeller See genießen und hochalpine Luft auf dem Gletscher schnuppern kann.

Pressetext (7987 Zeichen)Plaintext  

Das Besondere ist jedoch die Vielfalt auf- und abseits der Pisten. Tagsüber zieht man seine Schwünge auf den winterlich gekleideten Bergen oder sucht im Backcountry nach unverspurten Freeridehängen. Auf den Pisten ist für Abwechslung gesorgt: Snowparks für alle Könnerstufen, Funslopes und Snow Trails er-strecken sich über das gesamte Gebiet. Wer noch keine Erfahrung auf den Brettern, die für uns die Welt bedeuten, gesammelt hat, wird durch eine der zahlreichen Skischulen gekonnt an die Kunst des Skifahrens herangeführt, sodass man innerhalb weniger Tage selbst das Können besitzt, die Täler von ganz oben zu betrachten. 
 
Nichtskifahrer verbringen den Tag auf Schneeschuhen, erkunden die zahlreichen Winterwanderwege oder spazieren in Fieberbrunn mit Lamas durch die verschneiten Wälder. Romantiker gleiten eingehüllt in warme Decken auf Pferdeschlitten durch den Talschluss des Glemmtals und genießen die Idylle auf der Aussichtsplattform des Baumzipfelwegs. Wer etwas mehr Action sucht, findet diese beim Flying Fox XXL in Leogang oder bei Timoks Coaster auf der Mittelstation Streuböden. Rodelfans offenbart sich im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ein wahres Rodelbahnen-Paradies. Und das sogar bis spät in die Nacht hinein. 
 
Ausdauersportler und Naturgenießer finden sich auf den vielen Langlauf-Loipen wieder, die sich über die Regionen Saalfelden Leogang und Fieberbrunn erstrecken oder besteigen die Berge des Skigebiets mit Tourenski aus eigener Kraft. 
 
Das Tüpfelchen auf dem i: Die typisch österreichische, alpenländische Kulinarik. Denn das Verwöhnen- und Gutgehenlassen gehört zu einem gelungenen Urlaub wie der Urlaubsschnappschuss ins Fotoalbum. 
 
Winterurlaub im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn: Eine Erinnerung, die bleibt.
 
Echt lässig! 
 

Neu im Winter 2019/20
 
12er KOGEL
Eine moderne 10er Kabinenbahn mit zwei Teilstrecken ersetzt die alte Zwölferkogelbahn in Hinterglemm. 
 
Baubeginn: Frühjahr 2019
Fertigstellung: Dezember 2019
Beförderungskapazität: 3500 Personen pro Stunde
 
Speicherteich Hochalm II
251.300 m³ Fassungsvermögen für sicheres Schneevergnügen. 
Baubeginn: Mai 2018
Fertigstellung: Oktober 2019
 
Ski ALPIN CARD: Neuer Ticket-Verbund der drei Premium-Regionen
Mit kommender Wintersaison wird die Ski ALPIN CARD Realität – und damit auch eine neue Formel für das Premium-Skierlebnis in Österreich: 1+3=∞. Ein Ticket und drei Regionen ergeben unendliches Skivergnügen – im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, auf der Schmittenhöhe in Zell am See und am Kitzsteinhorn Kaprun.
 
Die Ski ALPIN CARD ist bereits ab Winter 2019/20 der neue Schlüssel zu den drei Premium-Skiregionen Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmittenhöhe in Zell am See sowie dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn Kaprun. Mit dem Ticket-Verbund schaffen die drei Premium-Regionen noch mehr Komfort und Klarheit im Angebot. Künftig sind sämtliche erhältliche Tickets in allen drei Gebieten gültig – von der Skitages- und Mehrtageskarte bis hin zur Saison- und Ganzjahreskarte.
 
Drei Markenwelten – eine Erlebniswelt 
Die neue Ski ALPIN CARD verbindet die drei alpinen TOP-Marken ab dem kommenden Winter zu einer faszinierenden Erlebniswelt: Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, das „Home of Lässig“, zählt schon heute mit 270 Abfahrtskilometern, 70 Seilbahnen und Liften sowie über 60 Hütten zu den größten und vielfältigsten Skigebieten Österreichs. Das Panorama- und Familienskigebiet Schmitten-höhe in Zell am See überzeugt mit einer Vielfalt an Themen-Slopes für Groß und Klein sowie mit einzigarti-gem Panorama und Traumblick auf die Bergstadt Zell am See. Das ganzjährig geöffnete Kitzsteinhorn in Kaprun ist Salzburgs einziges Gletscherskigebiet und bietet 100-prozentige Schneesicherheit und ein ein-zigartiges hochalpines Naturerlebnis.  
 
Winter 2019/20 mit noch mehr Innovation und Komfort
Der Anspruch zu den Besten der Welt zu gehören, bedeutet, sich permanent weiterzuentwickeln. Auch die jüngsten Projekte der drei Premium-Skiregionen zahlen in diese Strategie ein. Mit zukunftsweisenden Investitionen werden in allen drei Regionen allein in diesem Jahr knapp 100 Millionen Euro investiert. Zeit-gleich mit der Einführung der Ski ALPIN CARD werden ab dem Winter 2019/20 Generationenträume wahr: Ab 30. November 2019 wird die 3K K-onnection in Betrieb gehen und das Ortszentrum Kaprun, das Familienskigebiet Maiskogel und das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn zu einer Einheit verbinden. Der zellamseeXpress verknüpft ab Saisonstart 2019/20 die Schmittenhöhe in Zell am See mit Saalbach und legt so den Grundstein für einen der größten und vielfältigsten Skiräume Österreichs. Im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn wird die Zwölferkogelbahn direkt an der Weltcupabfahrtsstrecke er-neuert. All diese Innovationen und Investitionen ermöglichen den Start in eine neue alpintouristische Ära in den drei Premium-Skigebieten. 
 
Die Formel: 1 +3=∞
Die Ski ALPIN CARD, die erstmalig ab der Wintersaison 2019/20 erhältlich ist, verspricht mit insgesamt 408 Pistenkilometern, 121 Anlagen und einem Maximum an Attraktionen - inklusive Schneegarantie am Gletscher - ein Skierlebnis der Sonderklasse und ist damit das Ticket-Highlight im Alpenraum. Die einfa-che Formel für das Premium-Skierlebnis lautet: 1 Ticket und 3 Regionen ergeben unendliches Skivergnü-gen.
 
In aller Kürze: Die neue Ski ALPIN CARD 
• Schulterschluss zum Ticket-Verbund: Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmittenhöhe in Zell am See und Kitzsteinhorn Kaprun
• 1 Ticket - 3 Regionen - unendliches Skivergnügen 
• 408 Pistenkilometer, 121 Anlagen
• Abwechslungsreiches Skierlebnis inklusive Gletscher
• 47 Themenpisten, Routen, Kinderländer und Snowparks
• 99 Hütten oder Bergrestaurants
• Gültig: Saisonkarte 12.10.2019 - 03.05.2020
Tages- und Mehrtageskarten 29.11.2019 – 13.04.2020
 
Eine Verbindung in den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn – der zellamseeXpress in Viehhofen
Der Ticketverbund wird durch den neuen zellamseeXpress noch attraktiver. Denn ab Winter 2019/20 entsteht in Viehhofen eine Verbindung auf die Schmitten in Zell am See. Die Anbindung von der Schmit-tenhöhe/zellamseeXpress an den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn/Schönleitenbahn erfolgt mit dem bestens ausgebauten Skibusshuttlesystem und der Buslinie 680 von Viehhofen über den zellamseeXpress zur Schönleitenbahn. Eine direkte und komfortable Verbindung vom Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn zur Talstation zellamseeXpress bietet die fantastische Naturschneepis-te 68 vom Polten 8er in Richtung Viehhofen.
 
 
Neues, einzigartiges Pistenleitsystem
Um die Vielseitigkeit und Größe des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn genussvoll zu erfahren, bedarf es nicht nur modernster Liftanlagen und herrlicher Abfahrten, sondern auch eines smarten Pistenleitsystems, das Gäste sicher, einfach und informativ durch das Skigebiet führt. 
 
Deshalb startete der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn vor zwei Jahren einen umfang-reichen Designprozess, um die Benchmark im alpinen Leit- und Informationssystem zu setzen. Die ent-scheidenden Kriterien dafür: Orientierung im Überblick, bei jedem Wetter, in Fahrtgeschwindigkeit und international verständlich.
 
Das Ergebnis ist eine bis ins Detail durchdachte Reduzierung aufs Wesentliche: zehn alphanumerische Zonen, drei Farben für die Schwierigkeitsgrade, eine weitere für Sicherheit/Gefahren, Detailpanoramakar-ten ohne Verzerrung, Info Portale an den Einstiegsbereichen, LED-Anzeigen für den Lifte-/Pistenstatus u.a.m. Mit dieser aufwendigen Investition beweist der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fie-berbrunn einmal mehr seinen innovativen Antrieb und dass es nur eine Richtung für das Home of Lässig gibt: der höchstmögliche Komfort für den Gast. 
 

Die gesamte Pressemappe steht unter "Dokumente" zum Download bereit. 
Weiteres Bildmaterial finden Sie unter media.saalbach.com 

saalbach.com
Karin Pasterer, BSc
Media & PR
 
Tourismusverband
Saalbach Hinterglemm
Glemmtaler Landesstraße 550
A-5753 Saalbach Hinterglemm
T: +43/6541/6800-115
M:+43/660/7063254
 
Sujet Home of Lässig

Zu dieser Meldung gibt es: 9 Bilder | 1 Dokument

Bilder

5 031 x 3 189
Freeride
5 760 x 3 840
Hinterglemm
5 760 x 3 840
Walking Distance Saalbach
5 086 x 3 391
Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
8 688 x 5 792
Baumzipfelweg + Golden Gate Bridge der Alpen
8 339 x 5 566
Familie im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
5 760 x 3 840
Pistenplan / Piste Plan - Winter 2019/20
2 480 x 1 843
Sujet Home of Lässig
2 480 x 3 508

Dokumente


Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Familie im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn (. jpg )

Maße Größe
Original 5760 x 3840 6,4 MB
Medium 1200 x 800 113,2 KB
Small 600 x 400 36,2 KB
Custom x

Pressemappe Winter 2019/20

.pdf 3,3 MB